Alte Kapelle

Alte Kapelle

Die Betkapelle befindet sich im oberen Ortsteil von Zitternberg und war von ca. 1810 bis 1986 das religiöse Zentrum des Ortes. Die einstige Dorfkapelle ist ein schlichter Bau, der aus einem kleinen flachgedeckten und rechteckigen Raum mit einer halbrunden, kuppelgewölbten Ostapsis aus Bruchsteinmauerwerk besteht.

Im Laufe der Zeit wurde die Kapelle mehrmals renoviert. 1985 waren wieder umfangreiche Renovierungsarbeiten an der Kapelle durchzuführen. Schon nach kurzer Zeit wurde ersichtlich, dass eine umfassende Renovierung sehr kosten- und zeitintensiv sein würde. In einer Bürgerrunde wurde beschlossen, eine neue Kirche zu bauen. Als 1986 der baufällige hölzerne Dachreiter abgetragen, das Dach ausgebessert und der Verputz abgeschlagen wurde, konnte die Kapelle nicht mehr für Betstunden genutzt werden. Seit Bestehen der neu erbauten St. Anna-Dorfkirche ist die alte Dorfkapelle profaniert, und damit endete auch die kirchliche Gebäudenutzung.

Quelle: Spurensuche im Kamptal – Zitternberg (Ortschronik)

© Christine Steininger – innen um 1958
© Christine Steininger – Kapelle um 1960
© Christine Steininger – Kapelle aktuell
© Christine Steininger – aktuell innen
© Christine Steininger – aktuell innen

 

 

Schreibe einen Kommentar